Psychose-Seminar

Gartenstraße 29, 91217 Hersbruck
Donnerstag, 18.04.2019 19:15 Uhr

Beratungsstelle für seelische Gesundheit, Caritasverband e.V. u. Diakonisches Werk e.V.

Über Psychose sprechen - Wege suchen, Psychose zu verstehen Psychosen haben vielfältige Erscheinungsformen. Man kann sie als Krankheit verstehen, als Störung, aber auch als Lebensform, die vielleicht sogar in einer Weise dazu hilft, bestimmte Lebensprobleme zu lösen. Ebenso vielfältig sind die Ideen und Ansätze, wie Psychosen behandelt werden können. Wir laden jede/n ein, die/der mit Psychosen konfrontiert ist/war, sei es als Betroffene/r, als Angehörige/ r oder als Fachkraft. Wir sind an der speziellen Sichtweise jeder dieser Gruppen interessiert. Jede/r ist Fachfrau/ mann seines eigenen Blickwinkels. .Der Gesprächskreis versteht sich nicht als Therapiegruppe, sondern als Möglichkeit, neugierig Fragen einzubringen, Antworten zu bekommen, von eigenen Erfahrungen zu berichten und von Erlebensweisen anderer zu hören. Kurz gesagt: von einander zu lernen! .Heuer könnten wir z.B. diese Schwerpunkte wählen:
- Neue Versorgungsstrukturen: der Krisendienst ist auch auch tagsüber erreichbar, das Projekt AWOLYSIS von einigen Krankenkassen (Erreichbarkeit von Fachkräften rund um die Uhr)
- Neues über das Hören von Stimmen mit und ohne Psychose -und wie immer: Fragen der Teilnehmenden
der Eintritt ist frei

Organisation und Kontakt:

Rolf Riedel Dipl.-Psychologe, SpDi Hersbruck
spdi@cv-dw-nbgland.de

Link zur Einrichtung