Die Externe Arbeitstherapie unterstützt Menschen darin, sich wieder an Arbeitsprozesse zu gewöhnen. In den einzelnen Arbeitstherapiestätten werden verschiedene Angebote (z. B. Mithilfe in Gärtnereien, Verpackungstätigkeiten, etc.) vorgehalten, durch die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die Anforderungen des Arbeitsmarktes herangeführt werden. Die Anforderungen werden individuell angepasst, auch um das Selbstwertgefühl durch erzielte und erlebte Leistungen zu stärken. Das Angebot der externen Arbeitstherapie kann von Menschen genutzt werden, die nicht in einer stationären Wohneinrichtung leben.

Weitere Informationen auf der Homepage des Bezirks Mittelfranken:
→ Externe Arbeitstherapie

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung wurde geschaffen um von Behinderung bedrohte Menschen und Menschen mit Behinderung darin zu bestärken, ihre Rechte auf Selbstbestimmung, auf eigenständige Lebensplanung und individuelle Teilhabeleistungen verwirklichen zu können. Die Beratung erfolgt unabhängig von Rehabilitationsträgern und tritt neben deren gesetzliche Beratungspflicht.